Dienstag , Februar 20 2018
Home / In Progress Walkthrough / Is it Love? Drogo – Vampire

Is it Love? Drogo – Vampire

[Last modified: 18.02.2018]
  • Walkthrough
  • Download

Türkis markierter Text,  ist die Wahl die ich getroffen habe, muss aber nicht die richtige Antwort sein, bin hier noch am durchspielen !
Please consider, the colored text, is the choice that I made. I’m still playing it through so I don’t know if it is the best choise to make !

Kapitel 1

A) Trotzdem konnte ich nicht einschlafen, weil ich so aufgeregt war.
B) Wegen der Zeitverschiebung habe ich bis zum Mittag durchgeschlafen.

A) Was für ein Teil!
B) Das ist … speziell.

A) Wirkt sympatisch.
B) Ich bin nicht so der Naturmensch.

A) Ich folge den Hinweisschildern.
B) Ich schlendere ein bisschen rum. Ich werde mich schon zurechtfinden.

A) Ja.
B) Nein.

A) Ich überlasse sie ihr und grinse.
B) He, na klar … Nimm dir ruhig, was du willst!

A) Das genaue Gegenteil von mir.
B) Ein bisschen wie ich.

A) Wir setzen uns auf eine Bank, die unter einer Eiche im Schatten steht.
B) Ich möchte lieber die Sonne genießen. Wir setzen uns auf den Rasen.

A) Sie ein bisschen ausfragen.
B) Ihr danken.

A) Beleidigt sein.
B) Darüber lachen.

A) Es ihr sagen.
B) Zögern.

A) Ich lasse sie gehen.
B) Ich laufe ihr hinterher.

A) Ich verzichte auf den Bus und gehe lieber ein bisschen spazieren.
B) Ich nehme den Bus.

A) Ich bin paranoid.
B) Da ist etwas faul.

A) Das ist echt Klasse!
B) Das ist total durchgeknallt.

A) Meine Fantasie spielt mir einen Streich.
B) Ich habe das doch nicht geträumt.

A) Ich sehe mich um.
B) Ich zwinge mich, nicht zu gucken.

A) Wie hübsch.
B) Lächerlich …

A) Ihn grüßen.
B) Ruhig bleiben.

A) Die Initiative übernehmen.
B) Es nicht mir sich machen lassen.

A) Ich gehe hinein.
B) Ich bleibe vor der Tür stehen.

A) Welch Raffinesse !
B) Ein bisschen too much !

A) Ignoranz vortäuschen.
B) Ruhig bleiben.

A) Ich weiche seinem Blick aus.
B) Ich halte seinem Blick stand.

A) Ich werde alles versuchen, ihm weitestgehend aus dem Weg zu gehen.
B) Trotzdem hoffe ich, ihm öfter zu begegnen.

A) Es lebe die Zeitverschiebung.
B) Dieser Typ ist echt unangenehm.

A)Hier ist es ja vielleicht auch nicht besser.
B) Nein, das tue ich auf keinen Fall !

A) Noch so ein Original.
B) Wow !

A) Ich lächle ihm zu.
B) Ich verziehe keine Miene.

A) Ich lasse sie ihm.
B) Ich ziehe sie mit einem Ruck zurück.

A) Es ihm sagen.
B) Nichts sagen.

A) Ich könnte ihn dafür umarmen.
B) Wenigstens ein bisschen Höflichkeit.

A) Es hinnehmen.
B) Nachhaken.

A) Ich liebe das !
B) Ein bisschen altmodisch …

A) Vor mich hindösen.
B) Mich einrichten.

A) Ein Lümmel, aber attraktiv …
B) Was für ein Lümmel !

A) Eine Schneekugel.
B) Eine Postkarte.

A) An etwas anderes denken.
B) An sie denken.

A) Ich richte mich vorsichtig auf.
B) Ich bin wie versteinert und traue mich nicht, mich zu bewegen.

A) Ich erschaudere vor ihm.
B) Diesmal lasse ich die Angst nicht die Oberhand gewinnen.

A) Ich habe Angst.
B) Ich bin vollkommen hypnotisiert.

A) Etwas sagen.
B) Den Blick von ihm abwenden.

A) Das ist nur meine Müdigkeit.
B) Das ist nicht normal.

Spezial Szene freigeschaltet durch richtige Auswahl

A) Wie versteinert bleiben.
B) Versuchen, um Hilde zu rufen.

A) Ich bin wie gelähmt.
B) Ich bin erregt.

A) Ich nähere mich ihm zaghaft.
B) Ich bleibe regungslos.

A) Ich beiße mir auf die Lippe.
B) Ich schließe die Augen.

A) Ich versuche zu kämpfen.
B) Ich lasse mich gehen.

A) Die beiden ignorieren.
B) Ihnen lauschen.

A) Versuchen, mich zu beruhigen.
B) Nicht hier bleiben.

A) Drogo ist völlig übergeschnappt!
B) Nicolae kann nichts dafür.

A) Unfähig, sich zu benehmen ?
B) Ich höre ihm zu und sage kein Wort.

A) Ich schaue ihn auch an.
B) Ich gehe im Zimmer auf und ab.

A) Seine Worte berühren mich.
B) Ich bleibe in der Reserve.

A) Das ist doch lächerlich.
B) Ich habe echt Angst.

A) Mir gefällt das nicht.
B) Ihm die Antwort aus der Nase ziehen.

A) Ich lasse mich davon nicht beeindrucken.
B) Ich muss an sie denken.

A) Ich meine es ernst.
B) Ich übertreibe ein wenig …

A) Ich habe ja keine andere Wahl.
B) Diese Familie hat mich neugierig gemacht.

A) Ich lasse ihn nicht ungestraft davonkommen.
B) Ich sollte besser seinen Bruder ihn erziehen lassen.

A) Ich habe mich überreden lassen.
B) Ich bleibe misstrauisch.

A) Ich bin einfach zu müde, um mich zu wehren.
B) Es ist die Neugierde, die mich treibt.

A) Lächeln.
B) Zurückhaltend sein.

A) Ihn beobachten.
B) Ihn nicht drängen.

A) Ich lächle sie trotzdem an.
B) Das ist ein bisschen unhöflich …

A) Vielleicht bin ich ja die, die komisch ist.
B) Die Bartholys sind wahrscheinlich verrückt.

A) Ich knurre sie freundlich an …
B) Ich lächle ihr abermals zu.

A) … stehe ich sofort auf.
B) … drehe ich mich noch einmal kurz um.

A) Sie kommt halt nur aus einer bizarren Familie.
B) Ein bisschen durchgeknallt ist sie auch …

A) ich kann es kaum erwarten, die anderen zu treffe.
B) Je später ich sie kennen lerne, desto besser wohl für mich.

A) Ich will nicht an ihn denken.
B) Ich denk an ihn …

A) Ich muss noch mehr herausfinden.
B) Ich will es lieber gar nicht wissen.

A) Sie ignorieren.
B) Ihr zulächeln.

A) Ich bin enttäuscht.
B) Ich bin erleichtert.

A) Ich nehme mir ein bisschen Orangensaft und Tee.
B) Ich nehme einen großen Kaffee.

A) Das ist nicht sonderlich einladend …
B) Ich mag es morgens eh ruhig.

A) Mir wird es ganz warm in der Bauchgegend.
B) Mir wird auf einmal ganz kalt.

A) Ich spanne den Kiefer an.
B) Natürlich zeige ich eine Reaktion.

A) Ich sehe ihn herablassend an.
B) Ich zucke mit den Schultern.

A) Ruhig bleiben.
B) Eisig sein.

A) Mir tut gut, dass wir uns verstehen.
B) Das ist jetzt ein bisschen abrupt.

A) Die Berührung entspannt mich.
B) Er ist ein bisschen zu herzlich.

A) Ich hoffe, dass nicht alle meine Essen so einsam sein werden.
B) Das trifft sich ja gut, ich esse sowieso lieber allein.

A) Im Gegensatz zu mir…
B) Und meine auch.

A) Wie süß …
B) Originell.

A) Diesmal wird es bestimmt etwas weniger brutal.
B) Ich habe schon wieder Angst.

A) Aber das geht doch nicht !
B) Ich weiß nicht, was ich sagen soll …

A) Vielleicht ein wenig zu sehr …
B) Da kommt man gleich ins Träumen.

A) Sehr hübsch !
B) Ein bisschen zu schick …

A) Ich mag das blaue.
B) Ich ziehe das grüne vor.

A) Ich bin nicht einverstanden.
B) Ich zucke einfach nur mit den Schultern.

A) Ich bin verdutzt.
B) Ich reagiere sofort.

A) Spaghetti Bolognese.
B) Überbackene Sandwiches.

A) Ihre bockige Art macht mich zornig.
B) Ich versuche, sie trotzdem dazu zu zwingen.

A) Mir eine Geschichte ausdenken.
B) Ihr eine ihrer Geschichten vorlesen.

A) Ich komme fast nicht dagegen an.
B) Ich halte ihrem Blick stand.

A) Ich seufze.
B) Ich rege mich auf.

Kapitel 2

A) Welch wunderbarer Zusammenhalt in der Familie.
B) Sogar Drogo ist da.

A) Ich bin erstaunt.
B) Ich kann das nicht billigen.

A) Antworten.
B) Ruhig bleiben.

A) Dann suche ich mir einen anderen Job.
B) Sie wird keine Wahl haben !

A) Seine Art macht mir mit jedem Mal ein bisschen mehr Angst.
B) Ich weiß nicht, wie lange ich seine Darbietung noch ertragen werde.

A) den Abwasch zu machen.
B) das Haus zu erkunden.

A) Ich hatte Glück, das ich hier sein darf.
B) Ich fühle mich hier nicht wohl.

A) Ich öffne erstmal die Fenster und lasse frische Luft rein.
B) Ich räume ein bisschen auf …

A) Unser Verhältnis wird kompliziert werden.
B) Wir werden schon miteinander klarkommen.

A) Ich beginne, aus voller Kehle zu singen.
B) Ich wackle mit dem Hintern, als wäre ich auf der Tanzfläche.

A) … hätte ich mir das hier nicht im Traum vorgestellt.
B) … habe ich gehofft, ein Abenteuer zu erleben.

A) Ich habe schon jetzt genug von allem.
B) Nicht immer wieder über alles nachgrübeln !

A) Ich springe auf und schaue, was los ist.
B) Ich weiche vor Angst instinktiv zurück.

A) Nähertreten.
B) Wegbleiben.

A) Ich werde versuchen, Fortschritte zu machen.
B) Ich hoffe, das renkt sich noch ein.

A) Meine Kleidung auswählen.
B) Das mache ich morgen früh.

A) Ich zucke zusammen und spitze die Ohren.
B) Ich beuge mich vor und schaue durch die Tür.

Spezial Szene nicht freigeschaltet durch falsche Auswahl

A) Was will er damit sagen ?
B) Er ist echt dreist …

A) Ich könnte mich von ihm verführen lassen.
B) Er träumt wohl !

A) Habe ich das etwa geträumt ?
B) Dieser Typ ist echt verrückt …

A) Sich nicht beeindrucken lassen.
B) Ich muss nicht beunruhigt sein.

A) Natürlich.
B) Das hat er doch so gewollt …

A) Was hat er denn ?
B) Er wird seinen Bruder rundmachen.

A) Meine Sachen checken.
B) Mein Zimmer verlassen.

A) Einen Scherz machen.
B) Ernst bleiben.

A) Mich reizt die Vorstellung.
B) Mich schüttelt es bei dem Gedanken. 

A) Ich sehe ihn mit frostigem Blick an.
B) Meine Wangen laufen rot an.

A) Ich meine das ernst.
B) Ich lüge ein wenig.

A) Ich versuche, Peter zu finden.
B) Ich will lieber Sarah wiederfinden.

A) Ich setze mich ganz hinten hin.
B) Ich setze mich in die erste Reihe.

A) Das deprimiert mich.
B) Das ist doch normal, ich bin ja neu hier.

A) Ich bleibe lieber hier sitzen.
B) Ich könnte zu Peter gehen.

A) Was für ein Idiot.
B) Ich beneide ihn.

A) Ich lächle ihr zu und bin froh, dass sie nicht mehr so distanziert ist.
B) Mich überrascht, sie so herzlich zu erleben.

A) Ich bin schon auf den Rest gespannt.
B) Ich sehe das genauso wie sie.

A) Ich brauchte einen Tapetenwechsel.
B) Wegen der Universität.

A) Sie werden sich wohl nicht darüber beschweren.
B) Sie ist ganz schön neugierig…

A) Und schwupps, schon ist sie wieder komisch !
B) Was will sie damit sagen ?

A) Aber überhaupt nicht !
B) Sie hat recht.

A) Bei mir nicht.
B) Man behauptet auch das Gegenteil …

A) Sich lustig machen.
B) Angewidert sein.

A) Den Gedanken vertreiben.
B) Mein Herz schlägt schneller.

A) Ich lächle zurück.
B) Ich seufze.

A) Ihn abfangen.
B) Ich traue mich nicht, zu ihm hinzugehen.

A) Er ist sehr zurückhaltend.
B) Er will nicht mit uns essen.

A) Komisch …
B) Sara fragen. 

A) Sie will nicht darüber reden.
B) Ich will es aber wissen !

A) Ich verstehe sie.
B) Ich bin nicht überzeugt.

A) Drüber stehen.
B) Zustimmen.

A) Was für ein kleiner Junge.
B) Achtung, der ist eingebildet !

A) Meine Augen sind aber etwas höher …
B) Rot werden.

A) Ich spinn wohl …
B) Ich werde rot.

A) Sprachlos sein.
B) Sich lustig machen.

A) Was für eine Schlampe.
B) Das hat mein Ego jetzt getroffen.

A) Sarah um Hilfe ersuchen.
B) Selbst klarkommen.

A) Ist er so dumm oder tut er nur so ?
B) Sich lustig machen.

A) Das ist verrückt …
B) Ich muss mit Nicolae darüber reden.

A) Sie machen mich stutzig.
B) Sie sind nicht so mies.

A) Ist das hier so üblich oder was ?
B) Ok, das war das falsche Thema.

A) Ich versuche, sie zum Reden zu bringen.
B) Ich lasse es dabei bewenden.

A) Ich gehe nach links.
B) Ich gehe nach rechts.

A) Ich bin durcheinander.
B) Ich muss hier schnellstens weg.

A) Ich versuche, ihn wegzustoßen.
B) ich bewege mich nicht.

A) Ich bin aufgeregt.
B) Er macht mir Angst.

A) Diese Geschichte beschäftigt mich.
B) Ich will mehr über die Bartholys wissen.

A) Ich spiele gerne Detektiv.
B) Ich würde mich sicherer fühlen, wenn ich der Sache auf den Grund gehe.

A) Das ist aufregend.
B) Das ist schaurig …

A) Ich bin also nicht paranoid.
B) Ich schlucke und es fröstelt mich.

A) Die Ungewissheit macht mich zittrig.
B) Ich habe mehr Angst als je zuvor.

A) Lügen.
B) Die Wahrheit sagen.

A) Wenn es ihm gefällt …
B) Da hat er recht.

A) Er ist echt niedlich.
B) Ich war etwas indiskret.

A) Soll das ein Scherz sein ?
B) Du bist noch jung.

A) Sie ignorieren.
B) Sie aus dem Augenwinkel beobachten.

A) Du machst das richtig.
B) Drogo und sein Art …

A) Wer ist das nun schon wieder ?
B) Ich bin einfach zu wachsam …

A) Neutral bleiben.
B) Position beziehen.

A) Ich wende mich an Peter.
B) Ich frage Sarah.

A) Weiter an der Sache dran bleiben.
B) Aufgeben.

A) Zu Sarah sprechen.
B) Zu Peter sprechen.

A) Ich sehe das anders.
B) Ich sehe es genauso.

A) Ich zögere.
B) Ich bin dabei.

A) Dieser Tag ist ganz gut gelaufen.
B) Dieser Tag war eher solala …

A) Ich stimme zu.
B) Ich weiß nicht.

A) Komplex ist noch nett gesagt.
B) Ich muss ihn aus meinem Kopf kriegen.

A) Ich akzeptiere ihre Erklärung.
B) Sie verrät mir nicht alles.

A) Das riecht nach Problemen.
B) Ich bleibe ruhig.

A) Ich ignoriere ihn.
B) Ich antworte ihm vage.

A) Sich lustig machen.
B) Nichts sagen.

A) Ihm drohen.
B) Das ganze nicht noch schlimmer machen.

A) Ihn einen Kick mit dem Knie verpassen.
B) Ihm eine knallen.

A) Ich verdrehe angenervt die Augen.
B) Ich sehe ihn zornig an.

A) Ich werde immer nervöser.
B) Ich verspüre eine enorme Erleichterung.

A) Ich zögere …
B) Ich steige ein.

A) Nichts sagen.
B) Ihm antworten.

A) Ich frage mich, warum er angehalten hat.
B) Diese Sache bringt mich durcheinander.

Is-it Love ? Drogo - Vampire
Is-it Love ? Drogo - Vampire
Entwickler: 1492 Studio
Preis: Kostenlos+
Is it Love? Drogo - Vampire
Is it Love? Drogo - Vampire
Entwickler: 1492 Studio
Preis: Kostenlos+

 

 

 

About Lilica

Was soll ich sagen, ich spiele sehr gerne ein bisschen von allem ^^ Momentan bin ich sehr in Indie Spiele und Visual Novel interessiert ;) Wenn ich was gutes gefunden hab, empfehl ich es gerne weiter deswegen der Blog hier ;)

Check Also

ALSG : Shadowtime

[ Last modified : 12.02.2018] Markierter Text ist die Auswahl die ich getroffen habe, muss …